Monatsspruch

Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt.
Hiob 19,25

Hiob 19, 25

Impuls

Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt.
Hiob 19,25

Dieser Vers ist ein starkes und zugleich verwunderliches Statement, nachdem Hiob bereits alle seine Kinder beerdigen durfte, seine Frau ihm dazu geraten hat, mit seinem Leben abzuschließen, seine Freunde die Ursache für seine missliche Lage in seiner Sünde sehen und seine Situation für ein Strafgericht Gottes halten. 
Da ist sein gesundheitlich miserabler Zustand fast schon nicht mehr der Rede wert.

An dieser Stelle im Leben angekommen, klingt dieser Satz nach mehr als nur einem Hoffnungsschimmer. Vielleicht weil es nicht nur Hoffnung ist, sondern weil Hiob trotz seiner Lage ganz genau weiß, woran er bei Gott ist. Er vertraut ihm und tut damit in dieser Situation das einzig Richtige. 

Aber in solch einer Situation zu vertrauen, scheint eine schier unüberwindliche Herausforderung zu sein. Dabei möchte uns dieser Vers helfen. Gerade vor dem Hintergrund, dass bei uns persönlich oder auch weltweit auch nicht immer alles rund läuft, ist es gut zu wissen, dass es in dieser manchmal so grausamen Welt Einen gibt, dem nichts davon entgeht und der meine Sorgen und Leiden kennt. 

Er ist mein und dein Erlöser und ich weiß, er lebt auch heute.

Weitere Impulse