Monatsspruch

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28,20

Impuls
April

„Und es stand hinfort kein Prophet in Israel auf wie Mose, den der Herr erkannt hätte von Angesicht zu Angesicht, mit all den Zeichen und Wundern, mit denen der Herr ihn gesandt hatte, …“
5.Mose 34, 10-11

Wer kennt ihn nicht, den einzigartigen Mose. In meiner Bibel nehmen seine fünf Bücher von insgesamt 1340 Seiten ganze 200 ein. Das entspricht etwa 15 %. Keine Frage, dieser Mann war wichtig für die Menschheit und insbesondere für das Volk Israel, obwohl er nicht übernatürlich lange gelebt hatte. Unser Vers in 5. Mose Kapitel 34 hebt ihn als besonderen Propheten ganz deutlich hervor. Er war der größte unter den Propheten und durfte Gottes Angesicht sehr nahe kommen. Aber Halt!

Spreche ich hier von demselben Mose, der mit 40 Jahren einen Mord begang, weil er der Meinung war, das Richtige zu tun? Der Mose, der sich anschließend 40 Jahre in der Wüste versteckte und zum Schafhirten wurde? Genau von diesem Mose spreche ich hier.

Was für ein Abstieg. Erst als potentieller Nachfolger des Pharaos gehandelt und anschließend in der Wüste gestrandet. Der Ruf völlig ruiniert. Wie kann Gott so jemanden noch gebrauchen? Was soll Gott mit ihm noch anfangen?

Dann auf einmal macht Gott im brennenden Dornenbusch auf sich aufmerksam. Mose kommt näher, weil er wissen möchte, wieso der Busch brennt, aber nicht verbrennt. Mose beginnt sich auf das Zeichen Gottes einzulassen.

„Mose, Mose“, die Worte Gottes leiten die 180°-Wende im Leben des Mose ein und er wird vom Schafhirten zum bedeutesten Propheten der Bibel, der das Volk Israel aus Ägypten herausführt. Und wie! Was fuer eine großartige Laufbahn. Der Rest der Geschichte ist ja bekannt.

Was können wir aus dem Leben von Mose lernen?

1. Egal wie verkorkst dein Leben ist, für Gott ist es niemals zu spät.

2.Wenn du dich auf Gott einlässt, so wie Mose es getan hat, in dem er auf den Busch zugegangen ist, wird Gott dich gebrauchen und Wunderbares durch dich bewirken.

Ich wünsche dir, dass du dich auf Gott einlässt und erfährst, dass Gott auch durch dich Wunderbares bewirken kann.

Weitere Impulse