Mittendrin statt nebenan – Tag der offenen Tür

Admin Allgemein

Am 21.08.2016 lud die ChristusBrüderGemeinde zu einem Tag der offenen Tür und stellte sich somit Nachbarn und Interessierten auf dem Wohltberg vor.

Der Gottesdienst wurde mit einem fröhlichen „Willkommen im Vaterhaus” vom Kinderchor der ChristusBrüderGemeinde eröffnet.
Um den Gästen einen Einblick in das Gemeindeleben zu geben präsentierte die Gemeinde ihre Veranstaltungen und Gruppen – angefangen bei der Krümelkiste bis hin zum Seniorenkreis.

Die Predigt ging darauf ein, dass es jedem ein Anliegen ist, mit seinen Nachbarn gut auszukommen. In Amerika beispielsweise werden keine Kosten und Mühen gescheut, denn dort ist es üblich, neue Nachbarn mit einem selbstgebackenen Kuchen willkommen zu heißen und sich vorzustellen. Wir, die ChristusBrüderGemeinde, haben unsere Gäste mit Flyern zu einem besonderen Gottesdienst und anschließendem Mittagessen und Kennenlernen eingeladen und haben uns über jeden Besucher gefreut, der unserer Einladung gefolgt ist.

Doch nicht nur wir wollten uns vorstellen. Auch Jesus war mal in der Situation, sich vorstellen zu müssen. Als er als Baby auf die Welt kam, kannte ihn niemand, doch er wurde den Menschen damals auf besondere Weise vorgestellt. Ob Engel, die noch vor der Schwangerschaft von ihm berichteten oder Tauben, die vom Himmel fuhren – Gott der Vater hat ebenfalls keine Mühe gescheut, um seinen Sohn in der Welt vorzustellen. Diese Ereignisse führten dazu, dass heute eigentlich jeder Jesus Christus kennt – oder zumindest schon mal von ihm gehört hat.

Wir als Gemeinde stellen Jesus auch heute noch in den Mittelpunkt und machen es uns zum Ziel, ihn in der Welt vorzustellen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden beim Mittagessen und anschließendem Kuchenbuffet zahlreiche Gespräche geführt. Darüber hinaus hatten die Besucher die Möglichkeit, die frisch renovierte Kirche zu besichtigen und sich an verschiedenen Ständen im Gemeindehaus über die Gruppen zu informieren.

Trotz des durchwachsenen Wetters war es ein sehr gelungener Tag, der unter dem Segen unseres Herrn stand. Wir sind dankbar für jeden Besucher und jedes Gespräch.