Kein Leben ohne Information – Prof. Dr. Werner Gitt

Admin Allgemein

In der Wissenschaft argumentieren wir mit Theorien, Hypothesen und Naturgesetzen, wobei letztere die höchste Aussagekraft besitzen. Weil Naturgesetze keine Ausnahme kennen, sind sie für jeden Anwendungsfall gültig. Früher gab es Erfinder und Tüftler, die eine Maschine bauen wollten, die ohne Energiezufuhr ständig läuft. In die heutige Zeit übertragen wäre das ein Auto, das keinen Tank benötigt. Diese sogenannten  „Perpetuum mobilisten“ haben viel Zeit, Gedanken und Geld investiert, aber ihre Maschinen wirkten nur in den Köpfen der Erfinder; in der Realität haben sie nie funktioniert. Seitdem wir den Energiesatz der Physik, also ein Naturgesetz, kennen, versucht niemand mehr eine solche Maschine zu erfinden, da sie prinzipiell unmöglich ist.  

In allen Lebewesen finden wir eine geradezu unvorstellbare Menge an Information. Alle Baupläne der Individuen und alle komplexen Vorgänge in den Zellen laufen informationsgesteuert ab. Nähmen wir die Information aus den Lebewesen heraus, würde nichts mehr funktionieren: kein Herz könnte schlagen, kein Vogel fliegen, kein Blatt wachsen und kein Pferd laufen. Unsere Welt wäre ein absolut totes System. Das Gedankensystem Evolution könnte überhaupt nur funktionieren, wenn es in der Materie eine Möglichkeit gäbe, dass durch Zufallsprozesse Information von alleine entstehen kann. Nach den Naturgesetzen der Information ist das aber unmöglich.

Jede Information in den Lebewesen benötigt eine intelligente Quelle, also einen Schöpfer. Da es diesen aber nach der Evolutionslehre nicht geben darf, erweist sich der Darwinismus als ein „Perpetuum mobile der Information“, also als eine nicht funktionierende Lehre zur Herkunft des Lebens.  

Prof. Werner Gitt wurde 1937 in Raineck (Ostpreußen) geboren. Mit seiner Ehefrau Marion ist er seit über 50 Jahren verheiratet.Nach einem Ingenieurstudium in Hannover und Forschungsarbeiten an der Hochschule Aachen und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) Braunschweig wurde Werner Gitt 1978 zum Direktor und Professor ernannt.

Seit vielen Jahren ist der bekennende Christ als Experte und Buchautor rund um das Themengebiet „Biblischer Glaube und Naturwissenschaft“ sehr gefragt.

Wir freuen uns auf seinen Besuch in Wolfsburg und laden herzlich zu den Vorträgen ein: